Dünenerklärung

Die Lesedüne ist eine Lesebühne und ein Leserkollektiv. Und zwar das erste mit systemrelevantem Humor. Jedes Mal lesen die vier festen Dünenmitgliedern neue, selbstgeschriebene Texte vor. Außerdem wird mindestens ein Gast eingeladen.

Die Düne gibt es regelmäßig seit 2006 und fand ein Jahr vorher zum ersten Mal statt. Erst in wechselnden Strandbars, dann bekam sie ihr erstes Zuhause im Kiki Blofeld, später zog sie ins Edelweiss, in den Monarch und in den Südblock weiter. Mittlerweile ist sie im legendären SO36 in der Oranienstraße angekommen. Im Dezember 2015 feierten wir in der Volksbühne zehnjähriges Jubiläum.


Im Frühjahr 2016 liefen vier Folgen unserer Fernsehshow Bühne 36 im rbb und auf der ARD, die wir im Monarch aufgenommen haben. Auf Netflix kann man sich die Folgen anschauen.

Im Februar 2010 hatte außerdem das abendfüllende Dünenprogramm Über Wachen und Schlafen Premiere, war danach in ganz Deutschland auf Tour und ist vorbei. Wir sind aber immer wieder mit unserem neuen Buch Über Arbeiten und Fertigsein auf Tour.

Was eine Lesebühne ist, steht übrigens hier.

Fragen/Infos: info(at)kreuzbergslam.de





Foto: Hendrik Schneller